Lücke im Lebenslauf – wie kann man im Berufsleben damit umgehen?

erstellt von Luisa Jabs | |   Neuigkeit

Lücken im Lebenslauf sind immer schlecht? Das stimmt so nicht. Denn eine Lücke kann durch viele verschiedene Gründe entstehen. Die häufigsten Ursachen haben wir für Euch gesammelt. Und dazu Tipps und Anlaufstellen mit Informationen zum Umgang damit:

Arbeitslosigkeit
Ob nach dem Studium oder zwischen zwei Jobs – Perioden von Arbeitslosigkeit können in vielen Karrieren entstehen. Wichtig ist, wie man damit umgeht. Weiterbildungen und Qualifizierungen wie auch BeuthBonus+ sorgen dafür, dass die erzwungene Pause bestmöglich genutzt werden kann. Und man mit neuer Energie in eine neue Stelle starten kann! Auch das Arbeitsamt bietet bspw. mit dem Bildungsgutschein die Möglichkeit, an Kursen oder Programmen teilzunehmen. Schauen Sie auf der Webseite vorbei und lassen sich dort beraten.


Sabbatical / Neuorientierung
Manchmal muss man sich beruflich und/oder persönlich neu orientieren. Ein sogenanntes Sabbatical kann dabei helfen. Diese Auszeit von der Arbeit wird individuell mit dem Arbeitgeber vereinbart. So ergibt sich die Möglichkeit, dass der Lohn für eine gewisse Zeit weitergezahlt werden kann. Die verschiedenen Optionen beschreibt dieser Artikel. Viele nutzen die Zeit zum Reisen oder um sich weiterzubilden.


Elternzeit
Viele Beschäftigte wollen Kinder, haben aber Angst vor nach der Elternzeit. Immer noch bleiben im Durchschnitt Mütter länger zuhause als Väter. Damit erhöht sich die Chance für Schwierigkeiten beim Wiedereinstieg. Mehr Informationen zur Elternzeitregelung in Deutschland finden Sie hier. Besonders die Etablierung des Home-Office bietet Chancen für eine angenehme Wiedereingliederung, die sich mit der Kinderbetreuung vereinen lässt.


Krankheit
Auch psychische oder körperliche Erkrankungen können für mehrjähriges Ausscheiden aus dem Berufsleben sorgen. Man sollte sich bei der Gesundheit immer die Zeit nehmen, die man braucht, um wieder gesund zu werden. Beispielsweise nahm die Zahl der Burnout-Erkrankungen in Deutschland zwischen 2004 und 2019 laut dieser Statistik fast stetig zu. Vorbeugend können Techniken zur Stressreduktion angewandt werden, die auch im Modul Zeit- und Selbstmanagement bei BeuthBonus+ vermittelt werden. Andere Krankheiten lassen dies allerdings nicht zu oder werden chronisch. Hierzu finden Sie zahlreiche Beratungsstellen, z. B. von der Stadt Berlin. In einigen Fällen von starken Beeinträchtigungen kann ein Schwerbehindertenausweis beantragt werden, hier finden Sie Informationen.


Neben diesen vier Gründen gibt es noch viele weitere, die eine Lücke in den Lebenslauf „reißen“ können. Nicht-geradlinige Lebensläufe können Bewerber*innen aber auch interessant machen – neben der Arbeitserfahrung zählt nämlich die Lebenserfahrung, um schwierige Situationen zu meistern.

Erfahren Sie mehr zum Thema in unseren Podcast-Empfehlungen: Podcast-Tipps: Lücke im Lebenslauf 

Copyright: Adobe Stock - 235954326

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert

In Kooperation mit: