ELBA offers its students grants to conduct their research in an intercultural setting, which will foster innovation and scientific progress. Through laboratory, practical and classic internships, students, doctoral candidates and employees learn first hand from and through encounters with their host university. Below you can see the experiences of our esteemed ELBA Alumi.

1. Wann haben Sie Ihren twinning staff exchange am TCNJ verbracht?

Vom 05.12.2021 bis zum 10.12.2021

2. Wer ist am TCNJ Ihr/e Partnerin, in welcher Funktion ist er/sie tätig und womit beschäftigtsie/er sich?

Heather Fehn ist “Chief of Staff” im Präsidialbüro. Eine Tätigkeit vergleichbar mit der Arbeit einer „Persönlichen Referentin“ an der BHT. Sie koordiniert die Arbeiten des Präsidiums, unterstützt die Entwicklung der Strategie der Hochschule und ist für die Betreuung des „Boards of Trustees“ (Kuratorium vergleichbar) der Hochschule zuständig.

3. Was haben Sie während Ihres Aufenthalts getan, womit haben Sie sich beschäftigt?

Das von Heather aufgestellte Programm beinhaltete Treffen mit dem Provost (vergleichbar einem Amt aus Erstem/r Vizepräsidenten*in und Kanzler*in), dem Haushälter, der Leiterin der Studienverwaltung, Teilnahme an der Präsidiumsrunde (Präsidentin und Vizepräsident*innen), der Dekanerunde und verschiedenen Board Meetings. In mehreren Meetings wurde der Stand der Strategieplanung vorgestellt.

4. Was ist Ihnen besonders aufgefallen?

Die Überzeugung der Mitglieder der Hochschule aus verschiedenen Statusgruppen an derrichtigen Institution zu lehren, zu forschen zu studieren und zu administrieren. Das TCNJ zeichnetsich im Umkreis des Staates New Jersey und der Nachbarstaaten durch eine hohe Reputationaus.

5. Was hat Ihnen am besten gefallen an dem Aufenthalt? … ein Highlight?

Mitglieder des Studierendenparlamentes hatten mich an einem Abend zum Essen in die „dininghall“ auf dem Campus eingeladen und anschließend auf eine vorweihnachtliche „studentholiday“ Party. Verschiedenste Studierendengruppen hatten Angebote zum Thema „holidayseason“ vorbereitet.Gäbe es bei uns eine Mensa, die Frühstück, Mittagessen und Abendessen anbietet dabeidurchgehend auch als Arbeitsraum zur Verfügung steht, käme das der „dining hall“ gleich.

6. Welchen beruflichen Mehrwert ziehen Sie aus dem Austausch?

Bei evtl. und vor allem kulturellen Unterschieden zwischen amerikanischen und deutschenHochschulen, gibt es im Bereich der Administration und der Gremien sehr viele gemeinsameProblemfelder und eine darauf basierende ähnliche Herangehensweise. Die Hochschule ist seiteinem Jahr bei einem Strukturveränderungsprozess. Auslöser des Prozesses sind diezurückgehenden Einnahmen. Eine Lösung wird gesehen in einer Auffächerung derStudienangebote und/oder eine Öffnung der Angebote für bisher nicht erreichte Studierfähige.Ob und wie am Budget Einsparungen vorgenommen werden können, wird ebenso diskutiert. Inder Kürze der Zeit einer Arbeitswoche konnte ich an mehreren Sitzungen teilnehmen und soeinen vertieften Einblick in die Arbeits- und Diskussionsprozesse bekommen.Ich bin neugierig und erwartungsfroh auf den Gegenbesuch, der für Ende September 2022vorgesehen ist. Eine sicherlich anschließende Diskussion der Gemeinsamkeiten oderUnterschiede wird eventuell das Bild abrunden, dass wir alle mit ähnlichen Problemen zukämpfen haben. 

7. Welchen persönlichen Gewinn ziehen Sie aus dem Austausch?

Mit jedem Kontakt vor Ort entstehen Verbindungen, die für eine zukünftige Zusammenarbeitaber auch für einen evtl. privaten Austausch die Basis sind. Die Art und Weise, wie ichaufgenommen wurde ist beispielgebend für Gastfreundschaft


Follow us on Instagram!

We will keep you up to date on what is going on with ELBA on our Instagram. Join us, here.