Ziel der Maßnahme

Ziel der Maßnahme ist die Steigerung der Qualität der digitalen Lehre durch die personelle Unterstützung bei der hybriden und digitalen Lehre an unserer Hochschule in Form des Einsatzes von studentischen Hilfskräften inklusive einer zentralen Qualifikation zu Beginn der Tätigkeit.

Kurzbeschreibung

Anknüpfend aus den Erfahrungen des Wintersemesters 2020/2021, in dem E-Tutor/ -innen, finanziert aus den Mitteln des VirtualCampus II, qualifiziert und in den Fachbereichen unterstützend eingesetzt wurden, wollen wir dieses Erfolgsmodell aufgreifen und ausbauen. Das KDM wird den Einsatz der studentischen E-Tutor/ -innen an den Fachbereichen koordinieren und diese für ihre Tätigkeit im Bereich Hybrid-, Online-Lehre und Blended Learning vorab qualifizieren. Der Schwerpunkt des Tätigkeitseinsatzes der studentischen Beschäftigten bildet die Unterstützung der Studierenden und Lehrenden in organisatorischer, technischer und sozialer Hinsicht. Dabei werden die Unterstützungsangebote auf die jeweiligen Rahmenbedingungen in den Fachbereichen und Studiengängen zugeschnitten. In der Qualifikation werden die Grundlagen im Bereich „Digitale Lehre“ gelegt, wie die angemessene Nutzung digitaler Medien zur Gestaltung moderner hybrider Lehrveranstaltungen. Die Teilnehmenden setzen sich im Rahmen der Weiterbildung auch kritisch mit der Rolle als studentische/r E-Tutor/ -in auseinander. Durch die Anwendung von Gesprächstechniken werden die Studierenden für Beratungssituationen mit Lehrkräften sensibilisiert. Nach dem erfolgreichen Absolvieren der Weiterbildung wird ein Teilnahmezertifikat ausgestellt, das sowohl für die Arbeit als studentische/r Beschäftigte/r im Bereich „Digitale Lehre“ qualifiziert als auch für das Berufsleben relevante Kompetenzen dokumentiert.