Ziel der Maßnahme

Ziel der Maßnahme „Studiengangs-Check“ ist es, die Struktur und die Organisation der Studiengänge der BHT stärker auf die Heterogenität der Studierendenschaft auszurichten, um die Studierbarkeit zu verbessern und dadurch einen Studienabbruch zu verhindern. Damit verbunden ist die Idee, das Thema Kompetenzorientierung sowie die Betrachtung der Studiengänge als Ganzes stärker in der Hochschule zu verankern.

Kurzbeschreibung

1.     Bestandsaufnahme:

a.     Stand der Forschung: Was sind förderliche Studienstrukturen? Wie können Studiengänge strukturiert und organisiert sein, damit sie den Ansprüchen nicht-traditioneller Studierender gerecht werden und Studienabbruch verhindern? Wie kann die Studierbarkeit verbessert werden? (Anerkennung von Leistungen vor dem Studium, Kompetenzorientierung, duale, berufsbegleitende und Teilzeit-Modelle, mobilitätsfördernde Strukturen)

b.     Vor dem Hintergrund der Bedarfe der Studierendenschaft der BHT (Datengrundlage: Studierenden- und Prüfungsstatistik, Evaluationen, Umfragen, ggf. eigene Erhebung, ggf. Bildung von Studierendentypen): Welche strukturellen und organisatorischen Aspekte könnten in Bezug auf das Ziel, den Studienerfolg zu erhöhen, besonders wirksam sein?

c.     Entwicklung eines Analyserasters sowie anschließende Analyse unserer Studiengänge (Studien- und Prüfungsordnungen, Studierenden- und Prüfungsstatistik) und Studienmodelle, inwiefern diese Faktoren bereits berücksichtigt werden und wo noch Handlungsbedarf besteht. (Z. B. auch: was leistet die Digitalisierung in der Lehre hier tatsächlich, auch über die pandemiebedingten Online-Semester hinaus?).

2.     Handlungsempfehlungen

a.     Verfassen von konkreten Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise zur systematischen Weiterentwicklung unserer Studiengänge unter Einbeziehung relevanter Bereiche bzw. Personen, die sich mit dem Thema beschäftigten, z. B. im Akademischen Auslandsamt zum Thema mobilitätsfördernde Strukturen

b.     Vorstellung und Diskussion der Handlungsempfehlungen mit Hochschulleitung, Dekan*innen, Studiengangsleitungen und weiteren relevanten Bereichen der Hochschule

3.     Entwicklung eines Konzeptes inkl. Prozess zur Umsetzung der Handlungsempfehlungen unter Einbeziehung aller relevanten Akteure

4.     Einführung des Konzepts inkl. Erprobung neuer Strukturen.

Kontakt

Lena Ziesmann
Leitung Referat Qualitätsmanagement
E-Mail: ziesmann(at)bht-berlin.de