Im Fokus des Forschungsverbundes HARMONIK steht die transdisziplinäre Untersuchung einer menschzentrierten, selbstbestimmten sowie zuverlässigen und informationssicheren Interaktion zwischen Mensch und neuartigen humanoiden Roboter-Assistenzsystemen. Disziplinen aus fünf Fachbereichen bringen ihre aktuellen Forschungsvorhaben in den Verbund ein und treten darüber in einen interdisziplinären Diskurs zur übergeordenten Thematik. Beteiligt sind Forschungsgebiete z.B. der Robotik, Bionik, Arbeitspsychologie, Kommunikations- und Medienwissenschaften, Deep Learning, AR / VR im Human VR Lab, Multimodale Interaktion, Motorik, Kognition, Microcomputertechnik, Soft-Embodied Intelligence Technologies, Akkustik, Sensorik, Regelungstechnik, Biomechanik oder Bioanaloge Werkstoffe:

Exoskelette nach dem Prinzip elastischer Insektenlokomotion (EPI)

Mechanische Unterstützungssysteme für den Menschen werden die Gesellschaft im demographischen Wandel revolutionieren. mehr...

Human.VR.Lab mit humanoidem Roboter Digit

Für Wirtschaft und Wissenschaft sind VR/AR-Technologien essentielle Bestandteile von interdisziplinären Forschungs- und Transferprojekten. mehr...

Humanoide Robotik in Seniorenwohnanlagen (RoSen)

Humanoide Roboter werden in den kommenden Jahren zunehmend in den häuslichen Bereich einziehen und damit unsere Gesellschaft nachhaltig verändern. mehr...

Illusionary Surface Interfaces

Traditional computers typically refer (through visual affordances) to both the perceived and actual properties of the interface – suggesting not only fundamental functionalities but also determining and communicating how humans might possibly use the system. mehr...

VR-Reach

Das Projekt “Virtual Reality to REduce Anxiety in Childhood” nutzt das fachübergreifende, zentrale Human VR-Lab an der BHT und erforscht in Kooperation mit Psycholog:innen der Charité neue Therapiemethoden zur Bewältigung von Schulangst. mehr...

Schallinduzierte Kühlung: Simulation und Design von Ultrasonic-Resonatoren für maximalen Strömungsumsatz

Viele elektronische Baugruppen wie z.B. LED-Beleuchtungseinheiten benötigen Einrichtungen zur Ableitung von Wärme, damit es nicht zur Zerstörung kommt. mehr...

WINK _ Gestensteuerung

Es wird ein intelligentes Armband für die Mensch-Technik-Interaktion entwickelt, das über integrierte Sensorik Finger- und Handbewegungen erkennen kann und damit erstmals eine robuste, intuitive und mobile Gestensteuerung realisiert.mehr...

Visuelle Suche zur automatischen Identifikation von Industriekomponenten (Synthnet)

Im Forschungsvorhaben wird eine innovative KI-Methodik zur visuellen Identifikation von Maschinenkomponenten im industriellen Umfeld realisiert. mehr...

Laborausstattung mit Speedgoat

Mit Speedgoat kann die Qualität der Echtzeit-Simulation bei der Erforschung von Robotersystemen entscheidend verbessert werden. mehr...

Living Labs für Labor- und Feldstudien zur Evaluierung virtueller Technologien für ein gesundes Leben (Vitalab)

Eine alternde Gesellschaft stellt die Gesellschaft vor zahlreiche Herausforderungen. Eine davon ist die Entwicklung von Therapieformen, mit denen sich zum Beispiel neurologische Erkrankungen wie Demenz oder Bluthochdruck behandeln lassen. mehr...

Soft-robotische Hände

Inspiriert von der Geschicktheit, Robustheit und Vielseitigkeit der menschlichen Hand, wird im Soft Interactive Robotics Laboratory (SIRo-Lab) an der Realisierung einer neuartigen und nachgiebigen künstlichen Hand gearbeitet, deren Fähigkeiten zur Objekt-Manipulation über die des Menschen hinausgehen soll. mehr

Social Robotics

Die Partnerschaft mit dem Holon Institute of Technology in Israel zielt darauf ab, die fachübergreifende Zusammenarbeit zur Weiterentwicklung des Forschungsfeldes  „Social Robotics“ voranzutreiben. mehr...

Erfolgsfaktoren der Implementierung digitaler Angebote in der Betrieblichen Gesundheitsförderung (Implement_dBGF)

Unter welchen Voraussetzungen sind digitale Unterstützungsangebote tatsächlich wirksam und welchen Qualitätsanforderungen sollten sie genügen? Ziel ist es, die Bedingungen für eine erfolgreiche Implementierung von webbasierten Angeboten der betrieblichen Gesundheitsförderung in Klein- und Mittelbetrieben zu identifizieren. mehr...

CAVE

In einem virtuellen Raum, der CAVE (cave automatic virtual environment) werden durch Simulation die Auswirkungen von konstruktiven Veränderungen unmittelbar sicht- und erfahrbar gemacht und durch Immersion ein interaktiver Prozess ermöglicht.mehr...

Entwicklung eines Servo-aktiven Balancers zur Kraftunterstützung des Menschen

Um störende Trägheitsmomente zu überwinden, werden schnell reagierende, mit Sensoren ausgestattete Servo-aktive Balencer entwickelt. mehr...

Simulation Wäschepflege

Über die Kombination aus theoretischem Wissen, empirischen Erkenntnissen, Ergebnissen aus Realversuchen und Schlussfolgerungen aus Simulationsmodellen optimieren wir den Waschprozess über den derzeitigen Stand der Technik hinaus. mehr...

BewARe: Sensorgestütztes Bewegungstraining

Ziel des Projektes BewARe ist die Entwicklung eines technisch unterstützten Bewegungs- und Beweglichkeitstrainings für Senioren mit Hypertonie auf Basis eines intelligenten Augmented Reality Systems. mehr...

Non-verbale Mensch-Roboter-Kommunikation

Es werden Möglichkeiten non-verbaler Kommunikation in Form von Geräuschen (z.B. Lachen, Jubeln, Stöhnen, Jammern, Klatschen, Stampfen) als Ergänzung zur rein sprachgesteuerten Mensch-Roboter-Kommunikation untersucht. mehr...

Care4Care: Ein integratives Programm zur Gesundheits- förderung in der Pflege

In Deutschland herrscht ein zunehmender Pflegenotstand, dessen Ursachen vielfältig sind. Der Pflegeberuf ist von hohen psychischen und physischen Belastungen gekennzeichnet. mehr...

Entwicklung eines einfachen Exoskeletts zur Unterstützung von Hebe- und Montage- tätigkeiten

Belastende Tätigkeiten im Beruf ziehen Krankheiten wie Muskel-Skelett-Erkrankungen nach sich. Vor diesem Hintergrund wird ein unterstützendes Exoskelett entwickelt. mehr...

ePA-Coach

Wichtige Voraussetzungen für die gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen im Zeitalter der Digitalisierung sind die flächendeckende und leistungsfähige digitale Infrastruktur sowie die digitale Souveränität im Umgang mit Technologien und Daten. mehr...

Nanofokus-CT

Die Anschaffung eines Nanofokus-CT-Röntgeninstruments, welches 3D-quantitative Analytik mit höchster Orts- und Zeitauflösung ermöglicht, wird von der DFG gefördert. mehr...

NAO und Pepper im Labor für Kommunikation

Die Interaktionen werden wissenschaftlich begleitet und die Ergebnisse fließen in die Forschungsarbeiten im Bereich der Mensch-Roboter-Interaktion inkl. Programmierung der humanoiden Roboter als soziale Kommunikationspartner ein.

mehr...

 

Optimierung von Pumpwerken durch die Simulation von Sedimentierungs- prozessen (OPuS)

Durch Niederschläge und Abwässer fallen in Berlin große Wassermengen an, die abgeleitet und gereinigt werden müssen. Strömungssimulationsverfahren (Finite-Volumen-Methoden) sind aufwändig und rechenzeitintensiv. Genau hier setzt das avisierte Projekt OPuS an. mehr...

Zellsonde

Im Rahmen des Vorhabens soll eine neuartige Sonde zur in vivo Isolierung von zirkulierenden Endothelzellen für die Diagnose und Verlaufskontrolle kardiovaskulärer Erkrankungen entwickelt werden. mehr...